cms2day - Weil es einfach einfach ist

News

cms2day Update 3.9.9.5

Dienstag, 30. Juli 2013 - 18:44 Uhr

Mit großer Vorfreunde auf unser neues Minishop PRO Modul haben wir bereits unser cms2day darauf vorbereitet. Aber nicht nur deswegen ist das neue Update interessant - ganz im Gegenteil - Es bringt auch so schon tolle neue Verbesserungen und wichtige Updates mit sich. Zum Beispiel kann man nun mit nur einem Klick eine im Menü ganz unten sortierte Seite nach ganz oben sortieren, oder umgekehrt. Auch haben wir einen kleinen Bug gefunden: Bei der Administratoren-Verwaltung war es bislang nicht möglich, einem Admin die Berechtigung zur Userverwaltung zu genehmigen. Auch dies wurde nun behoben.

Desweiteren wurde die Funktion überarbeitet, versteckte Elemente ein- und auszublenden, welche anschließend auch gespeichert bleiben. Oft gab es das Problem, dass wenn man einen Level des Menüs geöffnet hat, um die Unterseiten anzeigen zu lassen, dies bei einem erneuten Laden der Seite wieder zu war. Das sollte in Zukunft in dieser Art nun garantiert nicht mehr passieren. Auch die Mediathek war davon betroffen, was bei der Arbeit natürlich sehr ärgerlich sein kann. Um dieses Problem nun endgültig aus der Welt zu schaffen, haben wir erneut auf jQuery zurück gegriffen. Die neue Cookie-Klasse sorgt nun dafür, dass alles korrekt gespeichert, ausgelesen und demnach auch korrekt angezeigt wird. Dies wurde auch bereits in das anstehende Minishop Modul, der PRO Version, integriert.

Desweiteren haben wir aufgrund vieler Nachrichten und einer tollen Idee, noch etwas am Grundsystem verändert. Seit der Version 3.9.6 ist es ja möglich, CSS Dateien aus dem eigenen Template in den TinyMCE (WYSIWYG Editor) einzubinden. Bislang machte man das einfach mit einer tiny.css im CSS Ordner des Template Verzeichnisses. Hat auch prima funktioniert, nur gab es damit 2 Probleme: Zum einen wurde nur die tiny.css vom Standart-Template abgerufen, welches unter Einstellungen ausgewählt war. Desweiteren wurde diese CSS Datei in alle WYSIWYG Editoren eingebunden, beispielweise auch bei der Bearbeitung des Footers. Und dass es da oft zu Chaos kommen konnte, war vorprogrammiert, wofür ich mich als Entwickler auch entschuldige.

In der neuen Version 3.9.9.5 sieht das ganze nun anders aus. Wie auch schon im Changelog geschrieben, haben wir das verbessert. Außerdem gibt es nun 2 mögliche CSS Dateien, die man im Template für den TinyMCE verwenden kann. Einmal für die grundlegende Seitenbearbeitung im CMS - und auch für den Footer. Somit hat man hier 2 getrennte Bereiche, die man auch unterschiedlich voneinander gestalten kann.

Bislang war es so:

  • tiny.css wurde überall in den TinyMCE des Backends geladen, ob man dies wollte oder nicht.
    Hatte man nun Module oder den Footer bearbeitet, war der Style vorhanden, ob man wollte oder nicht.
  • Hatte man nun einen schwarzen Footer, und wollte diesen bearbeiten, gab es da aber die tiny.css vom Template.
    Und wenn man da einen weißen Hintergrund drin hatte, sah man auch nichts vom schwarzen Footer.
  • Hatte man mehrere Templates installiert und wollte nun eine Seite X von Template X bearbeiten, war dies nicht möglich.
    Denn es wurde jediglich nur die tiny.css vom Standart-Template geladen, was natürlich nicht so bleiben durfte.

Ab jetzt ist es so:

  • Man kann in seinem Template im CSS Verzeichnis nun 2 CSS Dateien für den TinyMCE angelegen.
    Einmal wäre dies die 'wysiwyg.text.css' sowie die 'wysiwyg.footer.css', welche man getrennt gestalten kann.
  • Die wysiwyg.text.css wird nur eingebunden und aktiv, wenn man interne Seiten im Backend bearbeitet.
    Heißt, wenn ich mit anderen Modulen den TinyMCE arbeite, ist der Style weg. So soll es auch sein.
  • Die wysiwyg.footer.css dient dazu, den Footer ebenfalls seperat zu gestalten.
    Bearbeitet man seinen Footer im Backend, so lädt nur diese Datei, unabhängig von der wysiwyg.text.css.
  • Hat man bei einer Seite X ein bestimmtes Template X gewählt, so wird auch aus genau diesem Template X geladen.
    Dies gilt natürlich nur bei der internen Seitenbearbeitung, nicht beim Footer. Wie sollte das auch funktionieren.

Ich hoffe, ich konnte das einigermaßen gut erläutern. Selbstverständlich wird auch die alte tiny.css noch gelesen.
Man muss jetzt nicht alles updaten, keine Angst. In Zukunft kann man es aber einfach besser und auch übersichtlicher umsetzen.

Die aktuelle Version 3.9.9.5 setzt 3.9.9.4 voraus!

Also bitte erst auf diese Version updaten, falls noch eine ältere in Gebrauch sein sollte.
Wie das Update funktioniert ist wie immer in der beiliegenden Readme beschrieben, da kann wirklich nichts schief gehen.
P.S. Immer schön daran denken, den Browser-Cache zu leeren! ;-)

Update - 31.07.2013
cms2day Update 3.9.9.5 #2

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


Bisher 3 Kommentar(e) vorhanden:

#1  |  30.07.2013, 23:23 Uhr  |  Mario

Update gleich drauf gemacht, super Arbeit. *thumbs up*


#2  |  31.07.2013, 10:54 Uhr  |  logosektor

Update war wie von euch gewohnt sehr einfach und hat bestens funktioniert. Vielen Dank für die tolle Arbeit!


#3  |  12.09.2013, 07:42 Uhr  |  trx suspension training

You dont have to join a gym to burn calories. In this, we will show you some ways to workout without hitting the gym or hiring a trainer With the trx for sale. TRX workout straps are popping up everywhere. These might seem entising with TRX Pro kits going for $129 but don’t be fooled. Not even whole sellers can buy them at that price. Genuine TRX Pro kits can be identified by a hologram and serial number near the handle.



Kommentar schreiben:


Zurück zur Übersicht

Spenden Sie für unser Projekt! Klicken Sie auf den Button und spenden Sie eine beliebige Summe. Sie erhalten von Paypal natürlich einen Spendenbeleg.