Sie sind nicht angemeldet.

[System] Login?

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: cms2day Forum - Community & Support rund ums cms2day. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BounTyOnline

Anfänger

  • »BounTyOnline« ist männlich
  • »BounTyOnline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

CMS Version: 4.3.1

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Freelancer

Paypal:

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Februar 2019, 22:13

Login?

Hallo,
es gibt ja die Möglichkeit User zu erstellen, jetzt ist die frage, wie kann ich das ganze einbinden?

Hab nen Internen Bereich und erstellt mit Unterseiten, jetzt würde ich gerne ein Login irgendwo einfügen das die Nutzer sich darüber einloggen können.
wie binde ich die ein?

Lg

P.S.: Auch noch unbeantwortet:
Mediathek "Erweitern"

Werbung

Danny Patterson

Entwicklung und Support

  • »Danny Patterson« ist männlich

Beiträge: 9

CMS Version: 5.0.0

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Paypal:

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. Februar 2019, 11:53

Im Editor kannst du mit dem Schloss, eine beliebige Seite mit dem Passwort schützen. User haben dann im Frontend die Möglichkeit sich mit den Zugangsdaten einzuloggen.

Am besten machst du eine Seite "Login" und packst deine Unterseiten dort eine Ebene drunter. Jeweils dann mit dem Passwort schützen und schon hast du einen internen Bereich.
<div>Wie man einen Web-Entwickler ärgert?</span>

Werbung

BounTyOnline

Anfänger

  • »BounTyOnline« ist männlich
  • »BounTyOnline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

CMS Version: 4.3.1

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Freelancer

Paypal:

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 24. Februar 2019, 19:45

Im Editor kannst du mit dem Schloss, eine beliebige Seite mit dem Passwort schützen. User haben dann im Frontend die Möglichkeit sich mit den Zugangsdaten einzuloggen.

Am besten machst du eine Seite "Login" und packst deine Unterseiten dort eine Ebene drunter. Jeweils dann mit dem Passwort schützen und schon hast du einen internen Bereich.


Hi, ja hab ich im Endeffekt auch so gemacht jetzt, ne Möglichkeit ein Login auf der Hauptseite zu erstellen gibt es nicht?
Finde das bisschen umständlich :D
wie sieht es denn mit Registrierung aus? kann ich nur im ACP die Leute Registrieren? oO
Wenn ja bleibt das System in der 5 so?

Werbung

Danny Patterson

Entwicklung und Support

  • »Danny Patterson« ist männlich

Beiträge: 9

CMS Version: 5.0.0

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Paypal:

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Februar 2019, 09:49

Ja das bleibt in der V5 genauso erhalten, das was du damit vor hast gehört nicht zum Funktionsumfang eines CMS. Du könntest dir dafür aber einfach ein kleines Modul schreiben, was die gewünschten Funktionen dann im Frontend ausgibt. Dort könntest du dann auch eine Registrierung usw. erstellen, welche die User im System anlegt. Somit wäre dann natürlich auch individuelle Funktionen möglich.
<div>Wie man einen Web-Entwickler ärgert?</span>

Werbung

BounTyOnline

Anfänger

  • »BounTyOnline« ist männlich
  • »BounTyOnline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

CMS Version: 4.3.1

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Freelancer

Paypal:

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Februar 2019, 18:14

Ja das bleibt in der V5 genauso erhalten, das was du damit vor hast gehört nicht zum Funktionsumfang eines CMS. Du könntest dir dafür aber einfach ein kleines Modul schreiben, was die gewünschten Funktionen dann im Frontend ausgibt. Dort könntest du dann auch eine Registrierung usw. erstellen, welche die User im System anlegt. Somit wäre dann natürlich auch individuelle Funktionen möglich.


Hallo, ja alles klar, hab ich mir schon fast gedacht und hab mir auch überlegt ein kleines Login selber zu schreiben^^

Super dankeschön

Lg

Werbung

Danny Patterson

Entwicklung und Support

  • »Danny Patterson« ist männlich

Beiträge: 9

CMS Version: 5.0.0

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Paypal:

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Februar 2019, 18:33

Wenn du dort Hilfe brauchst oder jemand dort einmal drüber schauen soll bzw. der Sicherheit, kannst du dich natürlich gerne melden. Ich plane sowas eventuell auch für die V5 umzusetzen. Aber aktuell bin ich noch damit beschäftigt, das letzte Update für die 4er fertig zu machen.
<div>Wie man einen Web-Entwickler ärgert?</span>

Werbung

emet

Admin & Support

  • »emet« ist männlich

Beiträge: 2 505

Wohnort: Rhein/Main

Paypal:

  • Nachricht senden

7

Samstag, 2. März 2019, 17:44

Für den internen Bereich ist es immer Voraussetzung in der Seitenübersicht der Seite ein Passwort zu geben. Auch wenn du später User anlegen willst.

Mit diesem Schritt kannst du auf die Seite gehen und musst dann ein Passwort eingeben - also nur einfaches Passwortschutz.

Die zweite Möglichkeit ist es auf der ersten (auch auf der zweieten ist nur ein beispiel) Ebene den Link "Intern" anzulegen wo nur draufsteht,
das sich der User erfolgreich angemeldet hat blabla - und für diese Seite zu schützen

Nun legst du in der Menüebene darunter deine internen Seiten an - die sind dann automatisch auch geschützt, da sie unterhalb der geschützten Seite liegen.

Nun legst du einen User bzw Usergruppe mit Usernamen und Passwort an und gibst diese Seiten frei

Wenn die auf die erste Seite gehen, dann müssen die Usernamen und Passwort eingeben und alle für sie freigegebenen Seiten sind freigeschaltet.

Der User muss sich lediglich rechts anklicken und übers Benutzerkonto freischalten - ist für mich nicht umständlich.
.
HTML, was ist das? Ein neues Männermagazin? Css.., was es so alles gibt!

News: http://www.cms2day.de/news/1/
Features: http://www.cms2day.de/cms-funktionen/

Zufrieden mit cms2day und unserer Arbeit/Support - Spenden (-Button links) sind herzlich Willkommen - Dankeschön.
.

Werbung

8

Dienstag, 5. März 2019, 23:32

Ein CMS ohne Benutzerverwaltung hat wohl wenig Zukunft.
Sei es nur für Kommentare in einem Blog um mal einen wichtigen
Grund zu nennen :P

Was ist eigentlich aus dem Community-Modul von djschnuffel geworden?
Da wäre das alles schon fertig..............

Werbung

Danny Patterson

Entwicklung und Support

  • »Danny Patterson« ist männlich

Beiträge: 9

CMS Version: 5.0.0

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Paypal:

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 7. März 2019, 08:36

Ein CMS ohne Benutzerverwaltung hat definitiv eine Zukunft. Du sprichst hier schon mehr von einer Community. Es gibt viele Internetseiten die NUR die Seiten zur Verfügung stellen und somit kein Müll im System brauchen. Ich programmiere aktuell selbst eine Community und dort brauche ich eben überhaupt keine Seitenverwaltung und auch kein Shop, Blog oder sonst was. Es wird auch kein System geben was 1zu1 das umsetzt was man genau haben möchte, es sei den man programmiert sich etwas komplett selbst oder lässt es sich schreiben.

Ein Communitymodul kann auch schon wieder massen an Funktionen beinhalten die vielleicht überhaupt niemand braucht? Passwortanforderung, eigenes Profil oder dann doch eine Einstellungsseite? Vielleicht noch ein Forum dabei und eine komplexe Bildergalerie für jeden User, das ganze dann aber bitte für Lau. :cursing: An dieser Stelle möchte ich mal darauf hinweisen, das so ein Blogsystem was sehr bekannt ist in der Grundinstallation schon über 16 MB Arbeitsspeicher verbraucht (saubere Installation ohne Inhalte), cms2day liegt dort bei unter 2 MB.

Ich möchte hier aber auch nicht nur auf den Tisch klopfen sondern auch darauf hinweisen, das sich ein paar mehr Leute auch mal an der Entwicklung von Modulen setzen. Wenn jeder sich ein wenig in die Materie einarbeiten würde, dann könnten sehr viele Funktionen schon vorhanden sein (als Modul).
<div>Wie man einen Web-Entwickler ärgert?</span>

Werbung

10

Freitag, 8. März 2019, 00:07

Oh da würde ich doch widersprechen
ich stimme dir zu dass viele CMS überladen sind,
deshalb meide ich diese und genau aus diesem Grund bin ich hier gelandet.
Ob eine Community direkt nötig ist, will ich mal verneinen
aber ein CMS , und so ist das Ziel eines CMS, sollte von mehreren Usern
bearbeitet und verwaltet werden können. Dazu gehört ein login,
ein password-reset und ein regist. Dies zieht dann eine Userverwaltung im ACP
(Gruppenverwaltung) nach sich um Rechte zu verteilen. Ansonsten reicht auch eine
statische Seitenverwaltung ala hugo ;)


ich hatte >>>>hier<<<< mal angefragt, wie ein Modulaufbau auszusehen hat
Leider kam keine Antwort, sonst hätte ich mich an die Modulerstellung gemacht


LG
michi

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »michi« (8. März 2019, 00:15)


Werbung