cms2day - Das perfekte Mini CMS

News

4.0.2 - Fehler bei Installation und HTML Mail-Versand

Samstag, 09. November 2013 - 18:51 Uhr

Heute wurde uns im Forum berichtet, dass die Installation nicht mehr ausgeführt und somit korrekt abgeschlossen werden konnte. Grund dafür war ein Fehler bei der Abfrage der neuen Mail-Funktion, welche wir ja beim letzten Update zusammen gefasst hatten. Der Fehler wurde schnell gefunden und behoben, in Zukunft funktioniert das wieder reibungslos und wie gewohnt. An dieser Stelle wurde auch noch ein kleiner Fehler der Mail-Funktion für HTML Modus gefunden - und ebenfalls behoben. Betroffen ist lediglich eine Datei, welche auch nach dem letzten Update auf 4.0.2 nochmals ausgetauscht werden sollte:

admin/functions/mail.inc.php

 Anschließend sollte wie gewohnt alles laufen, von der Installation bis zum Versand jeglicher eMails im Text- oder HTML Format.
Wir entschuldigen uns für diesen Fehler und wünschen weiterhin viel Spass und Freude mit cms2day.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


cms2day 4.0.2 Update ist da!

Donnerstag, 07. November 2013 - 19:41 Uhr

Ein kleines Update, welches man sich schnell installieren sollte.
Darin wurden einige Dateien und Funktionen optimiert.

Genaue Details findet man wie immer im Changelog:
http://www.cms2day.de/cms-changelog/

Die neue Funktion steht ab sofort zum Download bereit.
Darin enthalten natürlich auch die Möglichkeit für schnelle einfache Updates.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


CSS MenüFix für 4.0.1

Dienstag, 15. Oktober 2013 - 13:02 Uhr

Wir haben festgestellt, dass uns ein Schreibfehlerteufel 2 Buchstaben vertauscht hat.

Dies betrifft zwar nur die CSS-Klassenausgabe der 3 Menufunktionen im Ordner includes/functions/. Anstatt "first" hat er "frist" daraus gemacht. Doch wer dies formatieren möchte, sollte die neuen Dateien nutzen.

Bitte einfach die 3 Dateien hier unter MenuFix runterladen neu hochfahren und fertig.

Ihr cms2day Team
Ernst Metzger, Admin & Support


Jetzt updaten auf cms2day 4.0.1!

Donnerstag, 19. September 2013 - 00:04 Uhr

Nach der Version 4.0.0 BETA folgt nun der endgültige Release - Die Version 4.0.1. Diese bildet die finale Basisversion, in welcher Kinderkrankheiten der BETA umfangreich entfernt wurden. Auch wurden weiterhin viele kleine Dinge verbessert und erweitert sowie alle Module darauf angepasst. Die Version 4.0.1 bringt im Download-ZIP ein Master-Update mit sich, mit welchem Versionen ab 3.9.2 geupdatet werden kann. Habt ihr also auch noch eine ältere Version - maximal 3.9.2 - könnt ihr ebenfalls problemlos updaten, ohne gleich mehrere Updates durchzuführen. Mit dem Master-Update werden alle Datenbank-Updates erledigt, der Rest ist wie gewohnt in der beiliegenden README.html genau beschrieben.

Wir empfehlen wirklich allen, jetzt endlich auf die neue Version zu updaten. Leider verwenden noch sehr viele Nutzer und Kunden sehr alte Versionen von cms2day, die sich dann bei uns melden wenn etwas nicht mehr klappt oder es Probleme bei Modulen gibt. Um genau solchen Problemen vorzubeugen sollte man sich nun die Zeit nehmen, die alte Version auf die neuste Version zu updaten. Oft zeigen sich beispielsweise mit neuen PHP oder MySQL Versionen durch Updates der Webhoster Fehler, die wir natürlich umgehend in unserem System verbessern oder bereinigen. Dies bringt jedoch nur etwas, wenn ihr eure cms2day Installation ständig aktuell haltet. Und die Version 4.0.1 bringt nun wirklich viele gute Gründe, dies zu erledigen.

Die neue Version 4.0.1
Noch freundlicher, noch schneller und noch einfacher.
Mit dieser Version habt ihr noch mehr Kontrolle über System und Inhalte.

Dank der neuen Mediathek habt ihr nun das perfekte Werkzeug, Grafiken und Fotos direkt im Backend zu bearbeiten, zu beschneiden und dank neuem Plugin für den TinyMCE (WYSIWYG Editor) in die Inhalte eure Seiten oder Modulen einzupflegen. Der alte Code-Editor "Code-Area" wurde durch eine wesentlich bessere Lösung, CodeMirror, ersetzt. Dieser Code-Editor ist zwar nicht so ganz umfangreich wie der alte, besitzt aber die wichtigsten Funktionen die benötigt werden. Der neue Editor besitzt außerdem die Möglichkeit, die Code-Ansicht in hell und dunkel darzustellen, sowie einen Vollbild-Modus zu aktivieren. Die alte Funktion imageAreaSelect wurde durch eine neue Funkton - JCrop - ersetzt, mit welcher es nun in Zukunft möglich sein wird, Thumbnails ganz nach eigenen Wünschen zu beschneiden und damit auch Quer- oder Hochformat, sowie quadratische Ausschnitte zu wählen. Auch wird es hier in Zukunft möglich sein, alle gängigen Web-Bildformate, JPG GIF sowie PNG, zu verarbeiten. Auch unser TinyMCE WYSIWYG-Editor wurde überarbeitet. Er sieht jetzt nicht nur noch schicker aus als zuvor, nein, man kann nun auch zwischen 2 verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten wählen - Die minimale Ansicht mit den wichtigsten Funktionen, oder der erweiterten Ansicht mit allen Möglichkeiten. Wer also nur minimal damit arbeitet oder viele Funktionen für überflüssig empfindet, kann diese ganz einfach deaktivieren. Desweiteren wurde das komplette Backend überarbeitet, was man optisch sehr schnell erkennen kann.

Impressionen und weitere Infos zur neuen Version

Die neuen Module
Anpassungen auf die neue Version

Nicht nur das System wurde auf den neusten Stand gebracht, natürlich auch ebenfalls die Module und Erweiterungen. In unserem Download Bereich haben wir schon die ersten Module bereit gestellt, das ein oder andere Modul wird daher in Zukunft auch nur noch mit der aktuellen Version 4.x einwandfrei funktionieren. Bei jedem Modul findet ihr eine Info, um welche Version es sich dabei handelt und welche Version dieses Modul voraussetzt. Kunden, welche Kaufmodule besitzen melden sich bitte via eMail bei uns, damit auch diese die neuen Module umgehend von uns bekommen.

Folgendes hat sich allgemein bei Modulen geändert:

Es gibt keine 'modul.js' und keine 'modul.css' mehr im Ordner des Moduls. Auch die SQL Dateien 'install.sql' und 'uninstall.sql' werden anders abgespeichert.
Stattdessen ist das ganze nun wie folgt aufgeteilt, um etwas mehr Ordnung hinein zu bringen. Auch kommt sich CSS + JS gegenseitig nicht mehr in die Quere.

js/backend.css

js/frontend.js

css/backend.css

css/frontend.css

sql/install.sql

sql/uninstall.sql

install.inc.php

uninstall.inc.php

Auch kann in Zukunft - wenn benötigt - eine 'install.inc.php' sowie 'uninstall.inc.php' programmiert werden.
Die 'install.inc.php' wird bei Installation des Modules nach dem Datenbank Import eingebunden.
Die 'uninstall.inc.php' wird vor der Deinstallation des Modules eingebunden, um ggfs. durch das Modul hochgeladene Daten zu löschen.
Ansonsten wurden alle Module von uns auf das neue Backend angepasst sowie kleine Fehler behoben oder Funktionen verbessert/erweitert.

Natürlich haben wir auch unsere bisherigen Module auf die neuste Version von cms2day angepasst und erweitert.
Demnach gibt es bei folgenden Modulen ein paar Änderungen, welche berücksichtigt werden sollten:

Formbuilder

  • Der Aufruf im Template für CSS muss von ../formbuilder/modul.css auf ../formbuilder/css/frontend.css geändert werden.

Downloads

  • Man kann nun auch bei Zieldatei eine Datei aus der Mediathek auswählen.

HTML Newsletter

  • Man kann Newsletter nun auch als Vorlage speichern.
  • Somit kann man diese als Vorlage für einen neuen Newsletter verwenden.

Portfolio, Gallery, Minishop sowie Minishop PRO

  • ImageAreaSelect wurde entfernt und durch die neue Funktion JCrop in cms2day 4.x ersetzt.
  • Hierbei kann man nun beliebige Thumbnails im Hoch- oder Querformat sowie auch Quadratisch auswählen.

FTP Gallery

  • Bei der Albenübersicht war es ja so, dass das Vorschaubild für jedes Album immer per Zufall ausgelesen und angezeigt wurde.
  • Bei der neuen Version ist dies nicht mehr so. Angezeigt wird nun immer, das natürlich sortierte erste Foto im Album (Namen).

Das Master-Update
Das All-In-One Update ab Version 3.9.2

Wir liefern diese Version mit einem Master-Update, mit welchem man alle Aufgaben an der Datenbank durchführt, die ab Version 3.9.2 passiert sind. Habt ihr also noch eine ältere Version, beispielsweise 3.9.2, 3.9.3 oder 3.9.9.1 etc., kann das Master-Update 4.0.1 problemlos eingespielt werden. Das Update erkennt automatisch, um welche Version es sich aktuell handelt und erledigt nur das, was von Version zu Version noch ansteht. Alles weitere finden Sie in der beiliegenden README.html. Wer sich das nicht zutraut oder Hilfe bei diesem Update benötigt, kann sich gerne bei uns melden. Wir helfen gerne weiter oder übernehmen diese Aufgabe gegen eine geringe Entlohnung für euch.

Fragen, Kritik und sonstige Meinungen erwünscht!
Wir jedenfalls wünschen ein erfolgreiches Update und viel Spass mit der neuen Version.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


cms2day 4.0.0 BETA

Freitag, 13. September 2013 - 02:29 Uhr

Mit Freude dürfen wir verkünden, dass die Arbeiten an der neuen Version - cms2day 4.0.0 BETA - abgeschlossen sind. Damit setzen wir einen neuen Maßstab an Kontrolle und Benutzerfreundlichkeit, wie es sie zuvor noch nicht bei uns gab. Es haben sich mit der Zeit immer wieder viele Meinungen und Ideen eingefunden, die wir wochenlang programmiert, getestet und nun erfolgreich umgesetzt haben. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Diesmal veröffentlichen wir hiermit erstmals eine BETA Version, die ab sofort auf Herz und Nieren getestet werden möchte. In den kommenden Tagen wird sich dann zeigen, wie sich die neue Version schlägt und ob alles fehlerfrei funktioniert. Leider kommt es oft vor, dass bei den viel vorhandenen unterschiedlichen Server-Konfigurationen manches nicht reibungslos funktioniert - daher möchten wir nun auf Nummer sicher gehen, bevor wir die finale Version anbieten. Wer die neue Version gerne testen möchte, kann dies ab sofort tun. An dieser Stelle viel Spass beim testen - und entdecken.

Und hier ein paar Screenshots, da ihr sicherlich gerne vorab wissen möchtet, wie das ganze aussieht und ob sich ein Update lohnt...


Update 3.9.9.6 #3 - Wichtiges Update

Montag, 19. August 2013 - 13:08 Uhr

Heute wurde uns noch ein kleiner Bug gemeldet, welcher in Version 3.9.9.6 vorhanden war. Schnell war dieser auch gefunden und behoben, Grund dafür war das letzte Update bzgl. der Änderungen an Mod_Rewrite. Hier wurde eine wichtige Einstellung nicht korrekt übernommen, was zu einem Fehler bei der Aktivierung führte. Wir haben diese Sache natürlich umgehend geprüft und ausgebessert. Wir haben dazu zum einen unsere aktuelle Version im Download Bereich aktualisiert und bieten auch allen, die schon die letzten Updates durchgeführt haben, auch ein "Standalone-Update" an.

Standalone-Update herunterladen und wie in der README beschrieben ausführen.
Es handelt sich hierbei nur um ein reines Datenbank-Update, es müssen keine Dateien ersetzt werden.

update_standalone_3.9.9.6_3.9.9.6.3.zip

Dieses Update bitte nur dann ausführen, wenn Sie die Version 3.9.9.6 besitzen und auch bereits dieses Update ausgeführt haben.
Sollte dies nicht der Fall sein, so nutzen Sie bitte die Updates welche der aktuellen Version (3.9.9.6.3) im CMS beiliegen.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


Neue Möglichkeit für "WYSIWYG Addons"

Samstag, 17. August 2013 - 02:23 Uhr

Fast alle kennen ja unsere Addons, die man im Template, in Modulen oder in Codeseiten integrieren und somit aufrufen kann. Vor einiger Zeit wurde an einer neuen Methode getestet, das ganze noch weiter auszubauen und eine Möglichkeit zu entwickeln, mit welcher es möglich ist, Addons in Editor-Seiten (WYSIWYG) von TinyMCE zu laden. Machbar war's, wir haben zu Testzwecken dazu auch schnell eine Möglichkeit entwickelt, doch diese war längst nicht ausgereift, leider. Nun haben wir diese Möglichkeit erneut überarbeitet und liefern nun das Ergebnis, welch wieder ein sagenhafter Vorteil der neuen Version 3.9.9.6 sein wird. Wir haben einen Weg gefunden, WYSIWYG Addons in TinyMCE Seiten zu integrieren - und im Frontend somit auch zu laden. Aber Achtung, hierbei handelt es sich nicht um die wie üblich bekannten Addons, die wir beispielsweise bei Modulen mit ausliefern - oder hier zum Download anbieten.

Die neuen, nennen wir sie mal "WYSIWYG Addons" sind zwar im Prinzip dasselbe, arbeiten jedoch etwas anders. Und daher müssen sie dementsprechend auch anders in den Inhalt integriert werden. Wie das ganze funktioniert und was man tolles damit anstellen kann, sollte vor allem für Entwickler sehr interessant sein, denn es erspart einem nicht nur viel Arbeit - es macht auch jede Menge Spass mit dieser Lösung in Zukunft Seiteninhalte zu gestalten. Dieses Feature gibt wie bereits erwähnt erst ab Version 3.9.9.6.

MIt folgendem Aufruf innerhalb einer Editor-Seite kann man ein "WYSIWYG Addon" aufrufen:

% LOAD_WYSIWYG_ADDON = ordner %

Mit diesem Aufruf ruft man das gewünschte Addon auf und bindet es an genau dieser Stelle ein, wobei hier "ordner" das Verzeichnis ist, in welchem sich das gewünschte Addon befindet. Dazu findet man unter includes/wysiwyg den Speicherort, gleich wie bei includes/addons, worin man die Verzeichnisse der Addons speichern kann. Darin sollte sich, genau wie bei den normalen Addons, einfach nur eine index.inc.php befinden, die die Ausgabe regelt. Aber Achtung: Hier darf man nicht mit print, sondern mit return arbeiten, damit das Addon auch dort landet, wo es im TinyMCE plaziiert wird. Im Klartext müssten wir nun lediglich nur unsere vorhandenen Addons von print oder echo zu return umschreiben, richtig? Richtig, so könnte es funktionieren.

Aber das ist nicht alles, wir haben das ganze noch etwas weiterentwickelt, um weiteres zu ermöglichen:

% LOAD_WYSIWYG_ADDON = ordner : variable_1 %

So könnte man dem Addon nun auch noch eine Variable mitteilen, die von Seite zu Seite unterschiedlich ausfallen könnte. Beispielsweise wir würden mit einem Addon arbeiten, mit welchem wir bestimmte Screenshots aus einem Verzeichnis automatisch auslesen und anzeigen lassen. Da wäre es doch toll, wenn wir einen Namen des Ordners mit übergeben könnten, oder etwa nicht? Und genau das können wir hiermit tun, völlig problemlos. Ich kann also mein gewünschtes Addon auf mehreren Seiten mit unterschiedlichen Variablen verwenden, die ich im Addon selbst verwalte und dementsprechend damit arbeite.

Ein weiteres Beispiel, mehrere Variablen zu verwenden, wäre wie folgt:

% LOAD_WYSIWYG_ADDON = ordner : variable_1 | variable_2 | variable_3 %

Hier im Prinzip genau das selbe Prinzip, nur mit dem Unterschied dass ich mehrere Variablen an das Addon übergebe. Und hier spielt es auch keine Rolle wieviele das am Ende sind, mehrere Variablen werden einfach durch das Zeichen " | " erweitert, bis man alle zusammen hat die man braucht oder verwenden möchte. Und wie sollte es auch nicht anders sein, alles weitere wird im Addon selbst geregelt.

Ein gutes Beispiel, wie so etwas am Ende aussehen kann, findet ihr sogar auf unserer Seite. Beispielsweise hier, hier und hier. Das erspart einiges an Arbeit, um so nicht immer alle Screenshots oder Fotos manuell einpflegen zu müssen - auf all diesen Seiten wird das ein und selbe Addon für die Screenshots geladen, nur die Variable ist immer anders, um den jeweiligen Ordner zu bestimmen, aus welchem letztendlich die Screenshots ausgelesen werden sollen. Und so könnte man das nun auf viele weitere Einstellungen wie Größe des Fotos etc. erweitern, wie man das möchte.

Einen "Rohling", mit welchem ihr gerne mal experimentieren könnt, stelle ich hier zum Download bereit.
Einfach das ZIP herunterladen, entpacken und den Rohling zur richtigen Stelle kopieren, wie im ZIP angelegt.

Mit folgendem Aufruf könnt ihr das ganze dann mal im TinyMCE aufrufen:

% LOAD_WYSIWYG_ADDON = rohling : Ich bin das Addon! %

Wenn ihr alles richtig gemacht habt und nun die Seite im Frontend aufruft, sollte "Ich bin das Addon! erscheinen.
Wichtig bei diesem Platzhalter ist nur, dass er in einem <p> Tag gespeichert wird. Er sollte also zwischen <p> und </p> stehen.
In der Regel macht man einfach einen neuen Absatz mit Enter, fügt den Aufruf ein und fertig. Der <p> Tag erstellt TinyMCE von selbst.
Falls es nicht funktioniert aber mal nachschauen, ob es korrekt ist, dann sollte man diesen manuell einfügen.

Viel Spass beim testen! Screencast und Addons folgen garantiert.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


Minishop PRO ist da!

Samstag, 17. August 2013 - 02:05 Uhr

Endlich ist es so weit, wenn auch zu später Stunde, der Minishop PRO hat es endlich in unseren Shop geschafft. Nach den letzten Änderungen sowie diversen Tests hat er auch das fehlerfrei überstanden und steht nun somit für euch bereit. Es gibt ihn bereits ab 39,00 EUR in Form eines Upgrades für alle Kunden, die bereits im Besitz unseres alten Minishop Modules sind. Für alle Neukunden haben wir einen fairen Preis von 119,00 EUR, Lizenz- sowie Agenturkunden zahlen wie von uns gewohnt natürlich weniger. Die acht Wochen lange Entwicklungszeit wird sich hoffentlich auszahlen. Fakt ist, die neue PRO Version stellt den alten Minishop in den Schatten. Was Funktionen und neue Möglichkeiten angeht, noch mehr aber den Spass damit zu arbeiten. Wir freuen uns auf Feedback!

Alle Details über Minishop PRO inkl. Screenshots im Überblick
http://www.cms2day.de/modul-minishop-pro/

Screencast über Minishop PRO auf YouTube (2 Std 08 Min)
http://www.youtube.com/watch?v=ZmRmvzLGQZE

Minishop PRO - Upgrade
http://www.cms2day.de/shop/Module/Minishop-Pro-Upgrade::121.html

Minishop PRO
http://www.cms2day.de/shop/Module/Minishop-Pro-Modul::120.html

Benötigen Sie Hilfe bei Installation, Migration oder Einrichtung?
Kein Problem, bestellen Sie die Option direkt mit,  wir kümmern uns um alles.

Wir wünschen viel Spass und Freude mit unserem Minishop PRO.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


cms2day Update 3.9.9.6 #2

Samstag, 17. August 2013 - 01:48 Uhr

Vorgestern wurde ja das neue Update 3.9.9.6 veröffentlicht...

"Das musste da noch rein!" Vielleicht hätte es auch bis zum nächsten Update warten können, aber so lange wollten wir dann doch nicht damit warten. Daher haben wir uns dazu entschlossen, die Dateien von 3.9.9.6 anzupassen und die Änderungen hier schon zu übernehmen. Abgesehen davon haben wir die Sicherheitsmaßnahmen wohl doch zu stark nach oben geschraubt, sodass es bei einigen Vorgängen zu einigen Fehlermeldungen im Frontend kam. Grund: Die POST und GET Variablen wurden zu streng geprüft, der Vorgang ggfs. ohne Grund gestoppt. Der Fehler wurde zwar schnell gemeldet und erkannt, wir haben aber bis heute tief in die Nacht gestestet, damit der Fehler in Zukunft ausgeschlossen sein wird. Dafür möchten wir uns natürlich entschuldigen.

Wir werden das ganze natürlich auch weiterhin im Auge behalten und uns umgehend darum kümmern, sollte es zu weiteren Fehlern kommen. Wenn ein Fehler gefunden wird, bitte umgehend an uns melden. Es kann gut sein, dass sich noch etwas in den Modulen bemerkbar macht, man weis ja nie. Im Falle dass irgendetwas nicht mehr so funktioniert wie zuvor, bitte eine eMail an entwicklungpL6GhXz7TvB2sWlpUaTkLbXyZ4aQcms2day.de, wir werden diese Sache dann umgehend prüfen.

Hier die Änderungen #2 in 3.9.9.6:

  • Kleiner Bug bei der Sicherheitsprüfung von Cross-Site-Scripting
  • Funktion für WYSIWYG Addons überarbeitet, umgestaltet und verbessert
  • Seitenaufrufe korrigiert, Klick pro Seite zählt ab sofort nur noch einmal (Session)
  • Seitenaufrufe aus Backend Statistik entfernt, man findet diese nun im Menü bei Mousehover
    der jeweiligen Seite des rechten Icons um die Seite sichtbar/unsichtbar zu schalten

Bitte folgende Datein updaten:
Diese Dateien sollten erneut auf dem Server geupdatet oder hinzugefügt werden

  1. admin/functions/mail.inc.php
  2. admin/pages/start.inc.php
  3. admin/pages/menu.inc.php
  4. includes/functions/mail.inc.php
  5. includes/functions/checkForCrossSiteScripting.inc.php
  6. includes/functions/page_content.inc.php
  7. includes/functions/page_counter.inc.php
  8. includes/functions/readTinyMCEAddons.inc.php

Bitte folgende Dateien auf Ihrem Server löschen:
Diese Dateien wurden durch neue Dateien ersetzt, müssen daher gelöscht werden

  1. includes/functions/checkLoadURL.inc.php
  2. includes/functions/getWYSIWYG.inc.php

Sie müssen selbstverständlich nicht das ganze CMS erneut herunterladen und die Dateien suchen.
Wir haben dafür ein ZIP mit den betroffenen Dateien vorbereitet, welches hier heruntergeladen werden kann.
Einfach die sich darin befindeten Dateien auf Ihren Server hochladen und die alten Dateien überschreiben, fertig.

Trotz allem gibt es auch gute Neuigkeiten: Wer es noch nicht mitbekommen haben sollte, das neue Minishop PRO Modul ist endlich da. Desweiteren haben wir am Vorhaben von WYSIWYG Addons weiterentwickelt - und was dabei rauskam, ist eine wirklich tolle Sache. Mehr dazu folgt in Kürze. Es tut uns leid, dass es die letzten Tage etwas chaotisch waren, was die Updates und die allgemeine Entwicklung angeht. Die vergangenen Wochen haben wir sehr viel Zeit und Mühe in die Weiterentwicklung investiert, das warme Wetter machte uns dazu auch noch wirklich sehr zu schaffen. Jetzt sollte Schluss damit sein - im Prinzip sind wir ja auch nur Menschen, die derzeit ihr Bestes geben. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


cms2day Version 3.9.9.6

Donnerstag, 15. August 2013 - 20:13 Uhr

Nur knapp eine Woche nach dem Release von Version 3.9.9.5 folgt auch schon das nächste Update.
Wer noch immer nicht geupdatet hat, bekommt jetzt noch ein paar tolle Gründe, endlich zu updaten.

  • Neue Funktion, Seiten zu kopieren
  • Die Funktion für übergeordnete Seiten wurde überarbeitet
  • Die Funktion um neue Seite(n) anzulegen wurde überarbeitet und verbessert
    • Man kann nun gleich eine übergeordnete Seite auswählen
    • Dank Stapelverarbeitung kann man mehrere Seiten nun gleichzeitig anlegen
  • Überarbeitung der Konfiguration im Backend
  • Überarbeitung von URL Rewriting, neue Modelle hinzugefügt (Mod Rewrite)
    • http://www.domain.de/index.php?seite=%seite%
    • http://www.domain.de/%seite%.php
    • http://www.domain.de/%seite%.html
    • http://www.domain.de/%seite%/
    • http://www.domain.de/%seite%
  • Weitere Sicherheitsmaßnahmen gegen "Cross Site Scripting" integriert
  • Sonstige kleine Änderungen/Verbesserungen an Layout, Grafik, Geschwindigkeit

Das Update ist wie immer schnell installiert, genaue Details findet man wie immer in der README.html.
Beim Update werden natürlich auch die Einstellungen von Mod Rewrite problemlos übernommen.

Update - 17.08.2013
cms2day Update 3.9.9.6 #2

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


Das neue Minishop PRO Modul

Mittwoch, 14. August 2013 - 11:39 Uhr

Endlich ist es so weit, nach mehr als 8 Wochen Entwicklungszeit steht der neue Minishop PRO kurz vorm Release.

Wir haben dazu einen ausführlichen Screencast erstellt, welcher in über 2 Stunden alle Funktionen erklärt. Von Installation, Einrichtung, Migration von Minishop zu Minishop PRO bis Template System und den Addons wird darin alles im Detail erklärt. Schauen Sie also selbst, was sich alles getan hat, wir haben daran keinerlei Mühe gescheut, auch wenn die Entwicklung nun länger dauerte wie geplant. Auf dieser Seite finden Sie alle Details, die der neue Minishop PRO letztendlich nach Abschluss der Entwicklungsphase bietet. Es ist kein Vergleich mehr zum bisherigen Minishop, da wir vieles am System verbessert - und auch erweitert haben.

Wenn Sie unseren alten Minishop einsetzen, wird sich ein Upgrade auf den neuen Minishop PRO garantiert lohnen. Dies haben wir natürlich bedacht, haben auch hier keine Mühen gescheut und die Möglichkeit integriert, den kompletten Datenbestand des alten Minishops zu Minishop PRO zu importieren. Auch dies wird alles Schritt für Schritt im Screencast erklärt. Viele neue Funktionen warten auf Sie, Sie werden den neuen Minishop PRO kennen und lieben lernen.

Neue Funktionen und Verbesserungen im Überblick:

  • Neue Versand- und Lieferoptionen: Versand, Abholung, Lieferung
  • Bestellnummer Generierung komplett überarbeitet
  • MwSt. Berechnung komplett überarbeitet
  • Rabattsystem ab Summe X mit EUR/Prozent Angabe
  • Mindestbestellwert im Shop
  • Produkte können nun von ganz oben nach ganz unten sortiert werden
  • Produkte können nun von ganz unten nach ganz oben sortiert werden
  • Menge bei Artikel auswählbar (jQuery) inkl. Limit
  • Bei neuem Produkt Sortiertung (oben/unten) auswählbar machen
  • Lagerbestand
  • Komplett neues Template System
  • Komplett neue eMail Vorlagen
  • Möglichkeit die eMail in TXT oder HTML zu versenden
  • Sehr viele neue Optionen im Backend
  • TinyMCE Einbau
  • Fotos nun einzeln in Kategorie/Produkt verwaltbar
  • MwSt. Gruppen
  • Produktvarianten/Auswahlmöglichkeiten (zb für Farbe)
  • Extra Versand Möglichkeit sowie kostenloser Versand
  • Bei Produkt können einzelne Optionen aktiviert werden:
    • Versandkosten
    • Auswahlmöglichkeiten
    • MwSt. Gruppe
  • Komplett neue Addons
  • Umfangreich angepasste CSS im Frontend inkl. Addons
  • Fotos können nun im Quer- oder Hochformat hochgeladen werden
  • Migration von Minishop zu Minishop PRO integriert

Links:

Minishop PRO Screencast (2 Std 8 Min)
http://www.youtube.com/watch?v=ZmRmvzLGQZE

Minishop PRO Details und Screenshots
http://www.cms2day.de/modul-minishop-pro/

Der Relase steht für diese Woche noch an, wir werden natürlich umgehend darüber informieren.
Genaue Preise für bisherige Minishop-Besitzer, Lizenzkunden und Neukunden stehen noch nicht fest.

Wir wünschen schon jetzt viel Spass und Erfolg mit dem neuen Minishop PRO.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


cms2day Update 3.9.9.5 #2

Donnerstag, 01. August 2013 - 00:10 Uhr

Gestern wurde ja das neue Update 3.9.9.5 veröffentlicht...

"Da war wohl der Wurm drin!" Zu früh gefreut, denn kurz darauf erreichten und zahlreiche eMails, dass der Versand des Newsletters nicht korrekt funktionierte. Grund dafür war ein Update an der Mail-Funktion, welche nun nochmals überarbeitet wurde. Aufgrund dessen bitte die aktuelle Version erneut herunterladen und die beim Update enthaltenen Dateien erneut auf den Server kopieren und somit die alten überschreiben. Auch gab es noch ein letztes Problem mit den Umlauten im Betreff bei diversen eMail Anbietern, auch das sollte damit nun ein für alle mal erledigt sein. Es handelt sich hierbei genauer gesagt um die Datei 'mail.inc.php', welche sich einmal unter 'admin/functions' sowie unter 'includes/functions' befindet. Diese sollte umgehend ersetzt werden. Es müssen nur die beiden Dateien erneut aktualisiert werden, das wars. Wir danken für euer Verständnis und bitten um Entschuldigung für diesen kleinen Vorfall.

In diesem Zip gibt es die zwei betroffenen Dateien auch einzeln zum Download:
cms2day-3.9.9.5-fixed_files.zip

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


cms2day Update 3.9.9.5

Dienstag, 30. Juli 2013 - 18:44 Uhr

Mit großer Vorfreunde auf unser neues Minishop PRO Modul haben wir bereits unser cms2day darauf vorbereitet. Aber nicht nur deswegen ist das neue Update interessant - ganz im Gegenteil - Es bringt auch so schon tolle neue Verbesserungen und wichtige Updates mit sich. Zum Beispiel kann man nun mit nur einem Klick eine im Menü ganz unten sortierte Seite nach ganz oben sortieren, oder umgekehrt. Auch haben wir einen kleinen Bug gefunden: Bei der Administratoren-Verwaltung war es bislang nicht möglich, einem Admin die Berechtigung zur Userverwaltung zu genehmigen. Auch dies wurde nun behoben.

Desweiteren wurde die Funktion überarbeitet, versteckte Elemente ein- und auszublenden, welche anschließend auch gespeichert bleiben. Oft gab es das Problem, dass wenn man einen Level des Menüs geöffnet hat, um die Unterseiten anzeigen zu lassen, dies bei einem erneuten Laden der Seite wieder zu war. Das sollte in Zukunft in dieser Art nun garantiert nicht mehr passieren. Auch die Mediathek war davon betroffen, was bei der Arbeit natürlich sehr ärgerlich sein kann. Um dieses Problem nun endgültig aus der Welt zu schaffen, haben wir erneut auf jQuery zurück gegriffen. Die neue Cookie-Klasse sorgt nun dafür, dass alles korrekt gespeichert, ausgelesen und demnach auch korrekt angezeigt wird. Dies wurde auch bereits in das anstehende Minishop Modul, der PRO Version, integriert.

Desweiteren haben wir aufgrund vieler Nachrichten und einer tollen Idee, noch etwas am Grundsystem verändert. Seit der Version 3.9.6 ist es ja möglich, CSS Dateien aus dem eigenen Template in den TinyMCE (WYSIWYG Editor) einzubinden. Bislang machte man das einfach mit einer tiny.css im CSS Ordner des Template Verzeichnisses. Hat auch prima funktioniert, nur gab es damit 2 Probleme: Zum einen wurde nur die tiny.css vom Standart-Template abgerufen, welches unter Einstellungen ausgewählt war. Desweiteren wurde diese CSS Datei in alle WYSIWYG Editoren eingebunden, beispielweise auch bei der Bearbeitung des Footers. Und dass es da oft zu Chaos kommen konnte, war vorprogrammiert, wofür ich mich als Entwickler auch entschuldige.

In der neuen Version 3.9.9.5 sieht das ganze nun anders aus. Wie auch schon im Changelog geschrieben, haben wir das verbessert. Außerdem gibt es nun 2 mögliche CSS Dateien, die man im Template für den TinyMCE verwenden kann. Einmal für die grundlegende Seitenbearbeitung im CMS - und auch für den Footer. Somit hat man hier 2 getrennte Bereiche, die man auch unterschiedlich voneinander gestalten kann.

Bislang war es so:

  • tiny.css wurde überall in den TinyMCE des Backends geladen, ob man dies wollte oder nicht.
    Hatte man nun Module oder den Footer bearbeitet, war der Style vorhanden, ob man wollte oder nicht.
  • Hatte man nun einen schwarzen Footer, und wollte diesen bearbeiten, gab es da aber die tiny.css vom Template.
    Und wenn man da einen weißen Hintergrund drin hatte, sah man auch nichts vom schwarzen Footer.
  • Hatte man mehrere Templates installiert und wollte nun eine Seite X von Template X bearbeiten, war dies nicht möglich.
    Denn es wurde jediglich nur die tiny.css vom Standart-Template geladen, was natürlich nicht so bleiben durfte.

Ab jetzt ist es so:

  • Man kann in seinem Template im CSS Verzeichnis nun 2 CSS Dateien für den TinyMCE angelegen.
    Einmal wäre dies die 'wysiwyg.text.css' sowie die 'wysiwyg.footer.css', welche man getrennt gestalten kann.
  • Die wysiwyg.text.css wird nur eingebunden und aktiv, wenn man interne Seiten im Backend bearbeitet.
    Heißt, wenn ich mit anderen Modulen den TinyMCE arbeite, ist der Style weg. So soll es auch sein.
  • Die wysiwyg.footer.css dient dazu, den Footer ebenfalls seperat zu gestalten.
    Bearbeitet man seinen Footer im Backend, so lädt nur diese Datei, unabhängig von der wysiwyg.text.css.
  • Hat man bei einer Seite X ein bestimmtes Template X gewählt, so wird auch aus genau diesem Template X geladen.
    Dies gilt natürlich nur bei der internen Seitenbearbeitung, nicht beim Footer. Wie sollte das auch funktionieren.

Ich hoffe, ich konnte das einigermaßen gut erläutern. Selbstverständlich wird auch die alte tiny.css noch gelesen.
Man muss jetzt nicht alles updaten, keine Angst. In Zukunft kann man es aber einfach besser und auch übersichtlicher umsetzen.

Die aktuelle Version 3.9.9.5 setzt 3.9.9.4 voraus!

Also bitte erst auf diese Version updaten, falls noch eine ältere in Gebrauch sein sollte.
Wie das Update funktioniert ist wie immer in der beiliegenden Readme beschrieben, da kann wirklich nichts schief gehen.
P.S. Immer schön daran denken, den Browser-Cache zu leeren! ;-)

Update - 31.07.2013
cms2day Update 3.9.9.5 #2

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


Minishop - MwSt. Fix

Montag, 01. Juli 2013 - 22:17 Uhr

Es ist ein kleiner Bug aufgefallen, der irgendwann bei Überarbeitungen in den Minishop gelangt ist.

Die MwSt. wird dadurch von 100% - und nicht von 119% ausgehend berechnet und ausgewiesen.
Bei einem Bruttobetrag von 100,00 EUR waren es 19,00 EUR MwSt. und nicht 15,97 EUR wie es eigentlich sein sollte.
Es ist nur diese eine Angabe und wird durch das austauschen von 2 Dateien behoben.

Hier in diesem Download Minishop-Fix einfach dem Ordnerverzeichnis folgen und die Dateien austauschen.

Ihr cms2day Team
Ernst Metzger, Admin & Support


Neue umfangreiche cms2day Demo online

Dienstag, 02. April 2013 - 18:42 Uhr

Wir haben es endlich geschafft, eine neue DEMO mit Back- und Frontend einzurichten. Diese zeigt nun alle umfangreiche Eigenschaften von cms2day und gewährt einen tiefen Einblick, was das gute System alles leistet. Wir haben den größten Teil der Module und Addons darauf eingerichtet und mit Inhalt befüllt. Das Backend ist aus Sicherheitsgründen eingeschränkt verfügbar, man kann sich jedoch auch so einen ersten Blick hinein verschaffen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


Final Update - 3.9.9.4

Sonntag, 24. März 2013 - 11:56 Uhr

Da es in den letzten Tagen oft zu Schwierigkeiten am Update kam und manche User nicht mehr wussten, wie und wo welche Dateien geupdatet werden müssen, gibt es ab heute eine aktuelle neue Version 3.9.9.4 mit allen Änderungen der letzten Wochen. Darin sind nun alle bekannten Fehler und Verbesserungen vorhanden, alles ist exakt in der README des Updates beschrieben, wie und wo welche Dateien ersetzt und ausgetauscht werden müssen. Im Falle von einem Update bitte dort genau nachlesen.

Abgesehen von den letzten Änderungen bringt die neue Version 3.9.9.4 auch weitere Korrekturen mit sich. Zum einen wäre das die valide Ausgabe von Menülinks, welche ein &-Zeichen verwenden. Dieses wurde nicht korrekt in HTML umgewandelt, wodurch der Code von W3C bemängelt wurde. Das ist nun behoben und somit sollte es in Zukunft hierbei zu keinen Warnungen mehr kommen. Desweiteren wurde uns ein Fehler im IE gemeldet, welcher den Button zum schließen der Lytebox bei einem geöffneten Bild nicht angezeigt wurde. Auch diesen Fehler konnten wir erfolgreich finden und beheben.

Da es in letzter Zeit auch oft zu Problemen mit unseren Galerie-Modulen kam, weil eine bestimmte CSS Klasse im Template fehlte, wurde diese nun erneut fest in die frontend.css Datei integriert. Somit ist es in Zukunft egal, welches Template man benutzt und ob diese ggfs. gar nicht darin vorhanden ist. Dabei handelt es sich um eine wichtige CSS Klasse, welche dafür sorgt, Float-Container aufzulösen. (div.clean, div.cleaner) Hiermit sollte es nun in Zukunft zu keinen Fehlern mehr kommen, da die zwei Klassen nun fest integriert sind, ganz egal ob im Modul oder Template vorhanden oder nicht

Ein kleines Highlight bringt die neue Version 3.9.9.4 noch mit sich! Ab nun kann man in der Mediathek die Thumbnailgröße selbst wählen, wenn man aus einem JPG ein Thumbnail erstellen möchte. Zuvor geschah das mit einer Standardgröße von 200px, welche man zwingend im Code suchen und ändern musste, falls man daran irgendwelche Änderungen für nötig empfand. Nun kann man für jedes Bild, für welches man ein Thumbnail generieren möchte, die gewünschte Breite angeben und dieses wird dann auch so generiert. Sehr praktisch, wie wir finden.

Wie auch in der beiliegenden README.html des jeweiligen Updates beschrieben, sollten folgende Dateien geupdatet werden:

  • admin/data/js/backend.js
  • admin/pages/mediathek.inc.php
  • includes/config.inc.php
  • includes/functions/buildMenuLink.inc.php
  • includes/functions/page_header.inc.php
  • includes/functions/page_datum.inc.php
  • includes/functions/checkumlaute.inc.php
  • includes/css/lytebox.css
  • includes/css/frontend.css

Bitte vergessen Sie auch nicht, die update.php auf den Server zu laden und im Backend auszuführen.
Alle weiteren Details der letzten Versionen und deren Änderungen finden Sie wie gewohnt unter Changelog.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


Serverumzug am 22.03.2013

Mittwoch, 20. März 2013 - 19:46 Uhr

Am Freitag dem 22.03.2013 ziehen wir mit unserem Server um.

An diesem Freitag in der Zeit zwischen 7.00 - 9.00 wird es 1-2 Stunden zu einer Downtime kommen und unsere Seiten sind solange nicht erreichbar.

Ihr cms2day Team
Ernst Metzger, Admin & Support


Version 3.9.9.3 Update

Mittwoch, 20. März 2013 - 17:54 Uhr

Heute veröffentlichen wir ein etwas kleines Update für cms2day, mit welchem noch 2 kleine Fehler verbessert bzw. korrigiert wurden. Zum einen war bei der Datumsausgabe noch ein kleiner Umlautfehler bei März, falls eine eMail verschickt wurde. Denn hier wurde März noch mit HTML Umlaut versendet. Um diesen - hoffentlich letzten Fehler der UFT-8 Umstellung zu beheben - müssen hier die Dateien ersetzt werden. Desweiteren wurde die Weiterleitung beim Aufruf vom CMS deaktiviert, sodass nun auch ohne Weiterleitung zur Startseite die Startseite angezeigt wird. Hiermit wird die Suchmaschinenoptimierung nicht mehr negativ beeinflusst. (siehe weiter unten)

Folgende Dateien sind betroffen und sollten ausgetauscht - und durch die neuen Dateien ersetzt werden:

  • includes/config.inc.php
  • includes/functions/page_datum.inc.php
  • includes/functions/page_header.inc.php

Beispielsweise haben Sie Ihr CMS unter www.domain-abc.de installiert. Bisher wurde hier beim Aufruf der Domain auf die CMS Startseite weitergeleitet. Nach dem Update ist diese Weiterleitung weg, sodass es keine negativen Einflüsse mehr auf die SEO gibt. Wie hier im Beispiel zur Erklärung:

VORHER  ->  http://www.domain-abc.de/home.html -> Nach Aufruf Weiterleitung zur home.html (Beispiel mit Mod_Rewrite)
JETZT   ->  http://www.domain-abc.de -> Startseite wird ohne Weiterleitung angezeigt

Natürlich muss auch die update.php (wie dem Update beiliegend) wie gewohnt im Backend eingespielt werden.
Alle Details finden Sie wie gewohnt in der beiliegenden README.html im Update Ordner.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


Version 3.9.9.2 inkl. Update

Montag, 25. Februar 2013 - 00:54 Uhr

Ab sofort gibt es ein weiteres Update, welche noch übrige Fehler mit Umlauten behebt.
In diesem Sinne wurde die neue Version auf die aktuelle PHP Version 5.4 angepasst.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support


cms2day 3.9.9.x

Sonntag, 27. Januar 2013 - 10:18 Uhr

Ab heute beginnt sie, die letzte 3er Versionsreihe von cms2day.
Mit der Bezeichnung 3.9.9.1 startet das 3er cms2day in die vorerst letzte Runde.

Da es sich bei unserer aktuellen Version mittlerweile um eine sehr stabile und vor allem umfangreiche Version handelt, die kaum noch Wünsche offen lässt, werden wir uns bald der neuen Version widmen und die Weiterentwicklung der Version 3 einstellen.  Zuvor arbeiten wir aber noch ein einer umfangreichen Dokumentation sowie der neuen Demo der aktuellen Version.

Lesen Sie im Changelog, was sich nun bei Version 3.9.9.1 geändert hat.

Dieses Update war zwingend notwenig, um Domains mit Umlauten voll und ganz zu unterstützen. Ab jetzt ist cms2day auch voll und ganz auf Domains mit Umlauten einsetzbar. Sollten Sie eine Domain mit Umlauten besitzen und Probleme mit cms2day haben, so schafft der neue IDNA Konverter Abhilfe. Dieser wandelt die Umlaute der Domains um, um Fehler im Frontend zu vermeiden. Falls Sie im Besitz einer Domain mit Umlauten sind - und Probleme mit cms2day haben - hilft Ihnen folgende Methode, alle möglichen Fehler aus der Welt zu schaffen. (Version 3.9.9.1 vorausgesetzt)

  • Öffnen Sie in index.php
    Die Datei, die sich im Hauptverzeichnis wie die robots.txt von cms2day befindet)
  • Suchen Sie Zeile 28, wo die Variable $convertGlobalIDNA festgelegt wird
  • Ändern Sie die Eigenschaft von false auf true und speichern Sie die Änderungen

$convertGlobalIDNA = true;

Hiermit wird ein Konverter aktiviert, der die Umlaute der Domain in Punnycode (ACE) umwandelt.
Keine Sorge, Ihre URL bleibt unverändert. Dieser Vorgang dient nur für interne Aktionen von PHP.
Somit wird Ihre cms2day-Installation auch unter Domains mit Umlauten problemlos laufen.

Ihr cms2day Team
Matthias Müller, Entwicklung & Support

Seite   1   |   2   |   3   |   4   |   5   |   6   |   7   |   8
Spenden Sie für unser Projekt! Klicken Sie auf den Button und spenden Sie eine beliebige Summe. Sie erhalten von Paypal natürlich einen Spendenbeleg.